Deutsche Gemmologische Gesellschaft

Warenkorb Ihr Seminarplaner ist noch leer.

Synthetischer Quarz, Eigenschaften und Erkennungsmerkmale - eine aktuelle Betrachtung

Synthetischer Quarz wird in großem Umfang in der Technik und auch zu Schmuckzwecken verwendet. Diese Präsentation, welche im Rahmen der 1. Arbeitstagung der DGemG am 31.Mai 2015 von Dipl.-Mineralogen Fabian Schmitz vorgestellt wurde, gibt eine Übersicht über aktuelle Farben und Erkennungsmöglichkeiten natürlicher wie auch synthetischer Quarze. Der Fokus wird dabei auf den „neueren“ Synthesen liegen, welche Farben wie rauchfarben, „Turmalin“-grün, „Lemon“, „Cognac“ und zweifarbig (grün, blau) einschließt. Nicht immer ist die Identifizierung synthetische Quarze eindeutig. Zwar genügt häufig das gemmologische Mikroskop und Polarisatoren, oft müssen jedoch laborgemmologische Methoden angewandt werden.

Natürliche und synthetische Quarze unterscheiden sich in ihren Wachstumsstrukturen, mikroskopischen Einschlussbildern und Absorptionsspektren, im speziellen im Infrarot. Dabei ist die feine Auflösung im Infrarotbereich, sowie die Gesamtbetrachtung der FTIR-Spektren der Schlüssel zur Identifikation.

Die Präsentation ist im PDF-Format hier abrufbar.

Vortrag Synthetischer Quarz - Eigenschaften und Erkennungsmerkmale - eine aktuelle Betrachtung.pdf